Das Bahnbetriebswerk:

2008 wurde unser BW umgebaut. Die Weichenantriebe wurden versenkt, neue Lampen, Viessmann-Signale, Oberleitung und Spinne wurde montiert. Die Hauptarbeiten spielten sich aber unter dem BW ab. Es wurde komplett neu verdrahrtet und auf Digitalbetrieb umgestellt. Die Loks, Signale, Weichen, Fahrstraßen, Besetzmelder werden mit der rautenhaus Digital-Zentrale RMX950 geschaltet. Gesteuert wird das ganze mit der rautenhaus RMX-PC-Zentrale und dem TrainContoller Gold im zeitgesteuerten Automatikbetrieb.



Das BW erstreckt sich über eine Länge von 5100mm. Auf der rechten Seite befinden sich die zwei Lokschuppen. Der linke 9-ständige ist mit einer Oberleitungsspinne ausgestattet. Der rechte Schuppen mit 21 Ständen ist das zuhause für Dampf- und Diesel- und Museumsloks. Die beiden Fleischmann-Drehscheiben sind mit der Drehscheibensteuerung SLX815 von rautenhaus ausgestattet. Vor den beiden Lokschuppen befinden sich die Großbekohlungsanlage, Wasserkräne, Besandungsanlagen und Untersuchungsgruben. 

Im mittleren Bereich sind großzügige Abstellgleise für die Züge untergebracht und im linken Bereich erfolgt über 3 Gleise die Übergabe der Züge zum Hauptbahnhof.

Unterhalb des Betriebswerkes ist noch ein Bahnhof. Auf der Bahn-Strecke, die im BW-Bereich neben der Hauptstrecke verläuft, verkehrt digialgesteuerte Züge mit Sound im Pendelbetrieb.


               PC-Stellpult - Bahnbetriebswerk gesteuert mit dem TrainController Gold

Bilder und Video vom Bahnbetriebswerk:




                                                 Video - Bitte auf das Bild klicken



                                                 Bilder vom BW - Bitte auf das Bild klicken